MASCOTs dänischer Direktor in Vietnam

erhält königliche Ehrenmedaille für sein CSR-Engagement
MASCOT übernimmt ethische, soziale und ökologische Verantwortung  - Auszeichnung - 2011 Presse
Dienstag, 29. November 2011

MASCOTs dänischer Direktor in Vietnam, Thomas Bo Pedersen, erhielt am 29. November 2011 eine königliche Ehrenmedaille von seiner Königlichen Hoheit Kronprinz Frederik von Dänemark überreicht. Kronprinz Frederik überreichte, auf einem großen Wirtschaftsseminar in Hanoi, Prinz Henriks Ehrenmedaille sowie das Diplom des Dänischen Exportverbandes.

Die Medaille ist eine Anerkennung für Thomas Bo Pedersens große und engagierte Arbeit mit der sozialen Verantwortung für die 1.700 Mitarbeiter des Unternehmens in Vietnam.

CSR gehörte von Beginn an dazu

Seit Thomas Bo Pedersen im Jahr 2006 von MASCOT eingestellt wurde, um MASCOTs Produktionsstätte von Grund auf aufzubauen, hatte die soziale Verantwortung für ihn bei dem Projekt einen hohen Stellenwert: » Von Anfang an war die CSR ein zentrales Element der Gesamtinvestition in Vietnam. Es begann bereits auf der Baustelle, auf der wir internationale Sicherheitsstandards setzten«, erzählt Thomas Bo Pedersen und unterstreicht, dass es großes Aufsehen in Vietnam erweckte, das ein so großes Bauvorhaben ohne Arbeitsunfälle durch zu führen war.

Für sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter von Vorteil

Das soziale Engagement ist im täglichen Betrieb ein natürlicher Fokuspunkt, da es von Anfang an eines der Grundsteine war und es besteht kein Zweifel, dass es sowohl dem Unternehmen und Mitarbeitern als auch der lokalen Gemeinschaft zu Gute kommt. »Wir zeigen täglich in unserem Bezirk, das wir uns unterscheiden durch gute Arbeitsbedingungen, reelle Löhne, Gesundheitsprogramme, eine private Arztpraxis mit kostenloser Behandlung für alle Mitarbeiter, soziale Informationskampagnen usw. Das macht uns nicht nur zu einem guten Arbeitsplatz. Die CSR-Investitionen rentieren sich auch durch eine wesentlich höhere Effektivität als normal in Vietnam«, sagt Thomas Bo Pedersen.

Eigene Produktion in Vietnam:

Freude bei der dänischen Handelsministerin

Unter den Gästen des Wirtschaftsseminars in Hanoi war auch die dänische Handels- und Investitionsministerin Pia Olsen Dyhr, die sich darüber freute, dass die Ehrenmedaille an ein Unternehmen geht, das Soziale Verantwortung übernimmt: »Wenn dänische Unternehmen die Möglichkeiten der Globalisierung nutzen und ihre Produktion in Schwellenländern wie Vietnam platzieren, übernehmen sie gleichzeitig Verantwortung für die Sicherung ordentlicher Produktion-, Arbeits- und Umweltverhältnisse. Die frohe Botschaft der MASCOT-Geschichte ist, dass ein anständiges Geschäft auch ein gutes Geschäft ist. «

Ein großer Tag für alle bei MASCOT

MASCOTs Firmeninhaber und geschäftsführender Direktor Michael Grosbøl nahm die große Neuheit mit großer Freude auf: »Thomas Bo Pedersen steht an der Spitze einen starken Mitarbeiterteams in Vietnam – unterstützt vom dänischen Team der Muttergesellschaft. Es ist fantastisch zu sehen, wie das Team gemeinschaftlich die Wertgrundlagen des Unternehmens in einen zusammenhängenden vietnamesischen Arbeitsmarkt geführt hat.«, sagt Michael Grosbøl.

Das Wirtschaftsseminar wurde aus Anlass der 40-jährigen dipolomatischen Beziehungen zwischen Dänemark und Vietnam arrangiert. Sowohl die lokalen als auch nationalen Behörden haben bereits zuvor MASCOTs CSR-Einsatz belohnt.