Leidenschaft für

Arbeitskleidung und Motorsport
Dakar 2017 - Presse
Mittwoch, 18. Januar 2017

Herzblut, Wagemut, Rennfahrergeschick und ein guter Orientierungssinn sind nur ein paar der Voraussetzungen, um die Rallye Dakar durchführen zu können.

Tim und Tom Coronel, die mehrmals an der Rallye Dakar teilgenommen und die Ziellinie überquert haben, besitzen ohne Zweifel all diese Eigenschaften. Ebenso wichtig ist es aber auch, das richtige Equipment und haltbare Kleidung mit sich zu haben. Unter den extremen Wetterverhältnissen, denen man auf dem südamerikanischen Kontinent ausgesetzt wird, ist Talent alleine nicht ausreichend – man muss auch ordentlich gekleidet sein.

In Bolivien, etwa auf halber Strecke der diesjährigen Rallye Dakar, wurde das Rennen von einem extremen Unwetter getroffen. Massive Regenfälle ließen Wasserfälle in den Bergen entstehen, die ganze Wegstrecken wegspülten. Die 6. Etappe des Rennens musste gestrichen werden. Unterdessen arbeiteten die Mechaniker des Team Coronel unbeirrt weiter – bis zu den Knien im Schlamm und in Arbeitskleidung von MASCOT gehüllt.

Collage - Dakar - 2017 Presse

MASCOTs Leidenschaft für Arbeitskleidung, und speziell die Situationen, in denen die Kleidung auf Herz und Nieren getestet wird, ist der Grund dafür, dass MASCOT seit vielen Jahren bei der Rallye Dakar mit dabei ist. Die Arbeitskleidung wird den härtesten und extremsten Bedingungen ausgesetzt und muss dabei sämtliche Beanspruchungen aushalten können.