Arbejdstøj til alle situationer
MASCOT® WORKWEAR

MASCOT eröffnet eine Fabrik mit 650 Mitarbeitern in Vietnam

7. März 2008
Durch die Einweihung der neuen Fabrik in Vietnam hat MASCOT, der Hersteller von Arbeitskleidung, sein Fundament verstärkt um die jährlichen Wachstumsraten von 20% zu bewahren. Die Fabrik befindet sich 50 km von Ha Noi entfernt und wird 650 Mitarbeiter beschäftigen.

»In den letzten 10 Jahren haben wir unsere Aktivitäten im Fernen Osten verstärkt. Nun haben wir einen wichtigen Schritt gemacht und mehrere der zusammengehörenden Aktivitäten in einem Industriegebiet, in der Nähe von Hanoi, vereint«, erzählt Michael Grosbøl, geschäftsführender Direktor des 25-jährigen, internationalen Familienunternehmens mit Hauptsitz in Silkeborg, Dänemark. In der vietnamesischen Fabrik werden das Rohwarenlager, die Spezialproduktion und die Steppfutterfabrik vereint, um näher an den Produktionsorten zu sein und die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. MASCOT wird dadurch im Stande sein, die Kunden schneller zu beliefern.

Der Verkauf, das Fertigwarenlager und die administrativen Funktionen werden nach wie vor in Dänemark sein. Desgleichen bleibt die Zusammenarbeit mit den anderen Nähereien in den fernöstlichen Ländern bestehen. Diese Nähereien werden sich auch in Zukunft mit der Standardproduktion beschäftigen. Michael Grosbøl setzt fort: »Es ist etwas ganz Neues, dass wir dort eine Eigenproduktion starten. Die Entscheidung uns in Vietnam zu platzieren hängt auch damit zusammen, dass wir großes Interesse daran haben unsere Produkte zu verbessern. Dieses Interesse können wir durch die niedrigeren Löhne, ohne wesentliche Kostensteigerungen, verfolgen«.

Produktentwicklung ist sehr wichtig
Die Produktentwicklung insbesondere aber auch die Marktentwicklung hat die primäre Strategie des Arbeitskleidungsproduzenten gekennzeichnet. »Seit 1992, als ich im Unternehmen angefangen habe, haben wir die Produkte entwickelt. Damals war es etwas ganz Neues, denn lange Zeit hatte sich nichts in der Arbeitskleidungbranche bewegt – im Grunde genommen war im Großen und Ganzen keine Entwicklung zu sehen «, erklärt Michael Grosbøl und setzt fort:» Insbesondere ab Ende der 90’er Jahre verlief die Produktentwicklung auf Hochdruck bei uns und das hat sich als profitabel erwiesen«. Die Produktentwicklung des Unternehmens hat während eines Jahrzehntes zu stabilen, zweistelligen Wachstumsraten von 20% geführt und das wiederum hat für Quantität gesorgt.

Die Vorteile eines Großbetriebes kommen den Kunden zu Gute
Die Produktentwicklung sowie das quantitative Wachstum waren eine wichtige Voraussetzung. Michael Grosbøl erklärt: »Unsere jetzige Größe gibt uns das Privileg, dass wir die Vorteile einer Großproduktion nutzen und hieraus großen Vorteil ziehen können. Es ist nicht möglich auf diesem Niveau Produkte zu entwickeln, wenn man ein kleines Unternehmen ist. Es ist unmöglich, denn alles muss vorrätig sein. Wir haben zurzeit ca. zwei Millionen Teile Arbeitskleidung auf Lager, die wir von einen Tag auf den anderen liefern können und es erfordert ein gewisses Volumen, ein solches Lager zu haben«.

Durch die Einweihung von MASCOTs 15.000 m2 großen Fabrik in Vietnam wird die Produktentwicklung sowie die Wachstumsrate bewahrt werden können. Michael Grosbøl erklärt: »Es werden 650 Mitarbeiter in Vietnam eingestellt. Von diesen werden 600 in der Produktion, 25 im Lager und 25 in der Verwaltung tätig sein. Wenn wir es möchten, haben wir auch die Möglichkeit, uns in die zweite Fase zu begeben und es könnten bis zu 1700 Mitarbeiter werden. Dafür ist das Grundstück groß genug, denn mit insgesamt 50.000 m2 ist genug Platz vorhanden«.

Zu Grunde liegt ein langer Entwicklungsprozess
Bevor die Fabrik eingeweiht wurde, vergingen 2½ Jahre mit Vorbereitungen, in denen das Wirtschaftsklima in vier verschiedenen Ländern verglichen und abgewägt wurden. Die Bauarbeiten dauerten weniger als ein Jahr, von dem Zeitpunkt an, als die dänische Entwicklungsministerin, Ulla Tørnæs, den ersten Spatenstich zusammen mit Michael Grosbøl setzte.

»Die Baugröße finde ich sehr vernünftig. Das Grundstück haben wir in einer Industriezone gekauft, welches uns Vorteile verschafft hat. Mit dem Industriegebiet als Unterstützung sind all die praktischen Sachen sehr professionell verlaufen. Durch die Unterstützung der Botschaft haben wir Probleme auf eine vernünftige Weise bewältigen können. Ich bin sehr darüber sagen zu können, dass alles nach Plan verlaufen ist«, schließt Michael Grosbøl ab.

Optimale Bausicherheit
Während der Bauarbeiten hat MASCOT sehr viel Wert auf die Sicherheit gelegt. Keiner der Mitarbeiter durfte die Arbeit auf dem Bauplatz aufnehmen, ohne vorher an einem Sicherheitskurs teilgenommen zu haben. Peter Lysholt Hansen, der dänische Botschafter in Vietnam, betonte dies auch am 7. März 2008 in seiner Eröffnungsrede. Er sagte: »Ich weiß, dass mehr als eine halbe Million Arbeitsstunden vergangen sind, ohne dass es Arbeitsunfälle gegeben hat. Es ist sehr wichtig, gute Arbeitsverhältnisse und einen sicheren Arbeitsplatz für die Mitarbeiter zu schaffen. Diese Erwartungen hat MASCOT erfüllt«.
 

Links zum Thema

 
Mascot International GmbH · Neustadt 10 · D-24939 Flensburg · Tel. + 45 8724 4747 · Fax. +45 8724 4741 · Id.Nr. DE 81 25 11 807 · Impressum
Mascot International Austria GmbH · Kohlmarkt 8-10 · A-1010 Wien · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · Id. Nr. ATU 57 46 29 99 · Impressum
Mascot International AG · Industriestrasse 51 · CH-6312 Steinhausen · Tel. +45 8724 4747 · Fax +45 8724 4741 · VAT No. 563 478· Impressum